SG HKT - VFL Michelstadt 5:2 (3:1)

Das Spiel fand bei kühlem und stürmischem Herbstwetter statt. Obwohl wir in der ersten Halbzeit den Wind im Rücken hatten, kamen die Gäste zur ersten Chance. Zum Glück für uns trafen sie nur den Pfosten unseres Tores. Danach nutzen wir aber den Vorteil des Windes und übernahmen das Kommando. Unser Spiel war gegenüber unseren letzten Spielen sehr verbessert. Und auch unser Zweikampfverhalten entsprach unseren Möglichkeiten. So erspielten wir uns zwangsläufig Chancen. Nach einem Pass von Paddy schoss Bare über das Tor. Kurz darauf machte es Jure besser. Nach einem Spielzug über Hubert und Paddy lupfte er der Ball klug über den Torwart, und erzielte das 1:0. Wir spielten mit der Windunterstützung weiterhin gut nach vorne und setzten die Gäste unter Druck. Dann kam bereits der technische Höhepunkt des Spieles. Paddy setzte sich auf Außen durch, spielte einen Querpass in den Strafraum, und Hubert nutzte dieses Zuspiel per Hacke zum 2:0. Die vorzeitige Entscheidung verhinderte kurz danach der Torwart der Gäste. Nach einem Superpass von Andreas auf Paddy passte der Torwart gut auf, war kurz vor Paddy am Ball, und konnte klären. Dann erzielten die Gäste ganz überraschend den Anschlusstreffer zum 2:1 durch einen Schuss aus 18m, der genau neben dem Pfosten einschlug. Kurz danach wurde Paddy im 16ner der Gäste gefoult, und es gab einen berechtigten Elfmeter. Er selbst schoss den Elfmeter genau in den rechten Torwinkel zum 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann für uns etwas unglücklich, denn die Gäste erzielten kurz nach dem Wiederanpfiff das 3:2. Der Wind wirkte sich natürlich auch in der zweiten Halbzeit aus. Unser Spiel war unter diesen Umständen etwas ungenau. Zudem standen wir zu weit vorne. Dadurch konnten die Abschläge von unserem Tor gegen den starken Wind nur sehr schwer kontrolliert werden. Bedingt dadurch erarbeiteten sich die Gäste Vorteile, ohne aber wirklich gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Wir verlegten uns auf Konter. Diese waren aber erfolgreich. Bare spielte einen Pass auf Bernd, der spielte weiter auf Jure, und Jure erzielte sein zweites Tor zum 4:2. Unsere nächste Chance hatte Davos. Aber sein Schuss, nach einem Pass von Nils, konnte der Torwart halten. Für die Vorentscheidung sorgte dann Bare. Nach einem Foul an Paddy schoss er den fälligen Freistoß zum 5:2 ins Tor. Unterstützt durch den starken Wind kamen die Gäste zwar nach wie vor gefährlich vor unser Tor. Aber unser Torwart Martin ließ kein weiteres Tor mehr zu. Obwohl wir die letzten Minuten etwas unsortiert agierten, blieb es bei dem verdienten Sieg.

Es war zwar eine geschlossene Mannschaftsleistung. Aber zwei Spieler müssen besonders erwähnt werden, da sie gefährliche Gästestürmer quasi komplett ausgeschaltet haben: Andre und Manu. Diese defensive Leistung war mit entscheidend für unseren Sieg.

Mannschaft

Martin, Nils, Andre, Manu, Bernd, Bare, Kornelius, Andreas, Paddy, Hubert, Jure, Davos, Horst, Messi, Stefan. F., Dieter.
Schiedsrichter: Klaus.
Spielbericht: Jacky.

Torschütze(n)

NameTor(e)
Jure2
Hubert1
Paddy1
Bare1

Besonderheit(en)

Nach dem Spiel saßen unsere Gäste aus Michelstadt und wir noch lange gemeinsam in unserem Sportheim. Wir wurden, wie immer, von unserem Wirtschaftsdienst hervorragend betreut. Trotzdem geht ein ganz besonderes Lob an die Damen Gerda und Elke: Sie servierten uns einen total leckeren Hackbraten mit einer genialen Zwiebelsoße. Alleine dieses Essen war es wert, bei diesem Spiel dabei gewesen zu sein.