SG HKT – SG Kaiserturm 1:4 (0:2)

Einleitend sei erwähnt, dass es im Moment mit unserem Personal nicht so richtig rund läuft. Nachdem wir zum letzten Spiel nur mit 10 Spielern angetreten sind, standen heute wenigstens 12 Spieler zur Verfügung. Man muss aber klar sagen, dass eine Perspektive für die Zukunft anders aussieht. Warten wir die weitere Entwicklung ab und hoffen auf Besserung.

Nun zum Spiel: Die Gäste setzten uns sofort unter Druck. Eine tolle Abwehraktion von Michael verhinderte den frühen Führungstreffer. Auch unser Torwart Marco konnte sich kurz danach auszeichnen. Uns gelang nichts und wir kamen kaum über die Mittellinie. Unsere erste Chance hatte Hubert. Aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Kurz danach erzielten die Gäste, aus einem Gewühl in unserem Strafraum heraus, das überfällige 0:1. Das Spiel der Gäste war gut strukturiert und sie ließen den Ball und uns laufen. Nach einem der zahlreichen Eckbälle fiel folgerichtig das 0:2. Unsere Aktionen waren sehr unsicher und von vielen Ballverlusten und Fehlpässen begleitet. Trotzdem kamen wir kurz vor der Pause zu einer Chance. Aber Hubert stand, nach einem Pass von Paddy, leider im Abseits.

In der zweiten Halbzeit spielten wir besser mit. Allerdings immer noch mit Vorteilen für unsere Gäste. Durch unser verbessertes Spiel kamen wir dann auch zu zwei Chancen. Ein Weitschuss von Andreas ging leider genau auf den Torwart. Und nach einem Querpass von Hubert auf Paddy warf sich der Torwart hervorragend in den Schuss von Paddy und konnte dadurch den Abschlusstreffer verhindern. In dieser, unserer besten Phase des Spiels, erzielten die Gäste durch einen Weitschuss in den Winkel das vorentscheidende 0:3. Das Tor zum 0:4, und damit zur endgültigen Entscheidung, fiel durch eine Einzelleistung eines Gästespielers. Für uns reichte es nur noch zum Anschlusstreffer zum 1:4 durch Hubert, der einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte.

Fazit: Die Gäste haben verdient gewonnen, auch wenn das Ergebnis unterm Strich etwas zu hoch ausgefallen ist. Die Einstellung unserer Mannschaft war in Ordnung. Gefallen konnten besonders die beiden Manndecker Andre und Michael, die ihre Aufgaben sehr gut erfüllten. Und auch Bare stand als Libero sehr sicher und lief einige gefährliche Pässe ab.

Wie bereits einleitend bemerkt, muss sich künftig einiges in Sachen Spielbeteiligung ändern. Das Antreten zu einem AH-Spiel muss bei jedem AH-Spieler wieder einen höheren Stellenwert erhalten. Wenn uns das gelingt, dann haben wir viel Luft nach oben. Wenn nicht … aber daran wollen wir im Moment nicht denken!

Mannschaft

Marco, Andre, Michael, Bare, Paddy, Andreas, Karl, Messi, Manu, Sebi, Hubert und Dieter. Schiedsrichter: Klaus.
Bericht: Jacky

Torschütze(n)

NameTor(e)
Hubert1

Besonderheit(en)