SG HKT - KSV Reichelsheim 1:4 (1:1)

Die Wetterbedingungen waren hervorragend. Es war trocken und relativ warm. Und, auf unserem Sportplatz eher selten, windstill. Entsprechend ging es auch recht munter los. Die erste Chance hatten die Gäste nach einem Eckball. Unmittelbar danach gingen wir in Führung. Sebi lief mit dem Ball auf das Tor der Gäste, wurde zwar geblockt, aber den Abpraller nutzte Paddy zum 1:0. Danach entwickelte sich von beiden Seiten ein schnelles Spiel. Nach 10 Minuten erarbeiteten sich die Gäste erstmals Vorteile. Sie setzten uns ständig unter Druck und wir konnten nur noch vereinzelt kontern. So wurde Sebi nach einem Zuspiel von Hubert abgeblockt. Und nach einem Einwurf von Bare auf Paddy war der Torwart leider einen Schritt schneller. Ansonsten spielten wir ungenaue Pässe, hatten eine schlechte Raumaufteilung und gewannen kaum Zweikämpfe. Selbst bei der Ballannahme hatten wir technische Probleme. Nur unserem Torwart Martin hatten wir es zu verdanken, dass wir noch führten. So konnte er sich durch eine Parade und eine Fußabwehr auszeichnen. Die Gäste machten alles besser und kamen dann auch hochverdient zum Ausgleich. Einen genauen weiten Pass aus dem Mittelfeld nahm ein Gästespieler schulmäßig an und versenkte den Ball unhaltbar in unserem Tor. Wir hatten nur noch ein Chance: Nach einem Foul an Paddy legte Bare den Ball, nach dem fälligen Freistoß, quer auf Paddy. Dessen Schuss ging aber übers Tor. So blieb es bis zur Halbzeit bei dem für uns glücklichen Unentschieden.

Die zweite Halbzeit ist aus unserer Sicht ganz schnell abgehandelt: Wir spielten weiterhin weit unter unseren Möglichkeiten. Die Gäste waren uns in allen Belangen überlegen und kamen in regelmäßigen Abständen zu Toren. Einzig allein unser Einsatz stimmte. Das sei positiv erwähnt, reicht aber nicht, um ein Fußballspiel zu gewinnen. So zogen die Gäste durch 3 Tore auf 1:4 davon. Kurz vor Schluss verhinderte unser Torwart Martin mit einem Superreflex durch eine Fußabwehr ein weiteres Tor. Die Gäste waren einfach besser und siegten hochverdient. Aber man muss auch bemerken, dass alle unsere Spieler, außer unserem Torwart Martin, weit unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.

Schlussbemerkung:
Fußballerisch zeigten die Gäste wirklich eine gute Leistung. Nach dem Spiel versagten sie aber total: Kein einziger Spieler nahm im Sportlerheim unser Getränke- und Essensangebot in Anspruch. Immerhin schafften es wenigsten 4 Spieler, „tschüss“ zu sagen. Das widerspricht absolut dem AH-Gedanken: Spiel und Geselligkeit. Unter diesen Umständen muss man darüber nachdenken, ob man sich nicht „geselligere“ Gegner sucht.

Mannschaft

Martin, Bernd, Manu, Andre, Kornelius, Nils, Bare, Marco, Paddy, Sebi, Hubert, Olli, Dieter, Horst, Stefan F.
Schiedsrichter: Klaus.
Spielbericht: Jacky.

Torschütze(n)

NameTor(e)
Paddy1

Besonderheit(en)