SG HKT - TSV Höchst 1:5 (1:2)

Die Gäste traten, wie im Vorjahr, mit einer sehr jungen und spielstarken Mannschaft an. Von Anfang an übernahmen sie das Kommando und gingen bereits in der 2. Minute mit 0:1 in Führung. Trotz der Überlegenheit der Gäste kamen auch wir zu Chancen. Ein Weitschuss von Paddy ging knapp am Torwinkel vorbei. Und kurz danach schoss Olli am Tor vorbei. Die Gäste machten es besser und erzielten das 0:2. Es war ein gutes und schnelles AH-Spiel. Wir spielten im Rahmen unserer Möglichkeiten mit, aber der TSV war einfach besser. Durch einen Weitschuss und durch einen Kopfball trafen die Gäste jeweils die Latte. Zudem konnte sich unser Torwart Andre durch wiederholte Paraden auszeichnen. Dann kamen wir überraschend zum Anschlusstreffer. Einen Pass von Olli nahm Christian auf, spielte noch einen Verteidiger aus, und schoss überlegt ins lange Eck zum 1:2 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit hatten wir die erste Chance: Bare schickte Paddy, aber dessen Schuss wird vom Torwart zur Ecke abgewehrt. Den anschließenden Eckball köpft Walter am Tor vorbei. Danach übernahmen wieder die Gäste das Spiel und kamen zu etlichen Torchancen. Aber unsere Defensive um Libero Nils, den Manndeckern Stefan F. und Andre K., stand sehr sicher. Und auf unseren Torwart Andre war sowieso Verlass. Dann kamen wir wieder besser ins Spiel. Eine Flanke von Stefan Messi köpfte Paddy am Tor vorbei. Durch einen guten Spielzug hatten wir sogar die Chance zum Ausgleich. Bare spielte einen Pass auf Paddy, aber dessen Hereingabe konnten wir leider nicht verwerten. Das war unsere beste Phase des Spiels. Wenn wir den Ausgleich geschafft hätten, wäre vielleicht noch etwas möglich gewesen. So kamen aber die Gäste durch einen Konter zum vorentscheidenden 1:3. Als sich dann eine verunglückte Flanke zum 1:4 in unser Tor senkte, war das Spiel endgültig entschieden. Zumal uns dann auch die Kräfte verließen und durch nötige Spieler-Wechsel etwas Durcheinander in unser Spiel kam. Den Endstand von 1:5 erzielte ein Gästespieler durch eine Einzelleistung.

Fazit: Wie im letzten Jahr war uns der TSV Höchst überlegen und siegte verdient. Auch wenn wir phasenweise gut mitgespielt haben, hatten wir nie eine realistische Siegchance. Trotzdem werden wir auch in 2017 die Herausforderung annehmen und wieder versuchen, den TSV Höchst zu schlagen.

Ein negativer Vorfall: Unser Sportfreund Martin Gutsche verletzte sich schwer am Fuß. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute und hoffen, dass er uns bald wieder zur Verfügung steht.

Nach dem Spiel war es so, wie es nach einem AH-Spiel sein muss: Unsere Gäste und wir verbrachten bei bester Stimmung noch einige gemütliche Stunden bei Getränken und bei Würstchen/belegten Brötchen in unserem Sportheim.

Hervorragend bewirtet wurden wir, wie immer, von Ulli Schäfer. Das muss einmal erwähnt werden, weil das heutzutage absolut nicht mehr selbstverständlich ist. Wir waren schon öfters bei größeren Vereinen zu Gast, und es gab weder etwas zu Essen noch kalte Getränke. Daher an dieser Stelle ein Kompliment von den AH der SG Hassenroth/Kinzigtal an das Wirtschaftsteam des SC Hassenroth.

Mannschaft

Andre B., Nils, Stefan F., Andre K., Paddy, Marco, Martin G., Stefan Messi, Timo, Olli, Hubert, Christian, Thomas, Walter, Bare.
Spielbericht: Jacky

Torschütze(n)

NameTor(e)
Christian1

Besonderheit(en)

Ein Gästespieler brachte uns nach dem Spiel ein Tablett mit Ouzo in die Kabine. So macht man sich Freunde!