SG Sandbach – SG HKT 2:3 (2:1)

Nach dem grandiosen Ausflug an die Nordsee folgte heute die Krönung: Ein 3 : 2 Auswärtssieg bei der starken SG Sandbach.

Wir kamen gleich in der Anfangsphase zu zwei Eckbällen und hatten dadurch die erste Chance. Hubert konnte aber den Kopfball nicht richtig ansetzen. In der 10. Minute konnte der Sandbacher Torwart einen Schuß von Marc gut parieren. Nach dem nächsten Eckball verzog Marco Trautmann knapp. Im Mittelfeld hatten die spielstarken und ballsicheren Sandbacher Vorteile. Mit Doppelpässen und genialer Ballbehandlung beherrschten sie das Mittelfeld. Wir stellten aber gut die Räume zu und unsere sichere Abwehr lies kaum Chancen zu. Trotzdem gingen die Gastgeber in der 20. Minute durch einen 16m Schuss in Führung. Wir zeigten uns wenig beeindruckt und glichen in der 25. Minute, nach einem Traumpass von Timo, durch Marc aus. Nach einem klaren Stürmerfoul gingen die Gastgeber erneut in Führung. Danach waren wir kurz unsortiert. Trotzdem kamen wir zu Chancen, durch einen fast direkt verwandelten Eckball von Bare und durch einen Schuß von Marc.

Nach der Pause setzte uns Sandbach weiter unter Druck und suchte die Entscheidung. Durch Konter blieben wir aber immer gefährlich. Ein Schuss von Timo ging nach einem solchen Konter knapp am Tor vorbei. In der 45. Minute startete Nils einen seiner unnachahmlichen Sololäufe, spielte einen genauen Pass auf Marc, und der verwandelte sicher zum Ausgleich. Kurz danach spielte wieder Nils einen Pass auf Timo. Dieser umkurvte noch einen Verteidiger und schoss uns in Führung. Danach drückte Sandbach verstärkt. Aber unsere sichere Defensive ließ, bis auf einen Lattenschuss, keine klaren Torchanchen zu. Durch Konter-Angriffe, die von uns zum Teil genial vorgetragen wurden, kamen wir zu etlichen Großchancen, die leider alle vergeben wurden.

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber durch ihr starkes Mittelfeld und durch ihre immer gefährlichen Stürmer bessser. Aber durch unsere vergebenen Chancen in der zweiten Halbzeit und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ist der Sieg für uns verdient.

Da die Gastgeber keinen Schlüssel für die Wirtschaft des Sportlerheims hatten und es somit, nach dem obligatorischen Kasten Bier, nichts mehr zu trinken gab, fuhren wir nach Bad König in den “Pferdestall”. Dort feierten wir unseren Sieg bei Bier und hervorragendem Essen.

Mannschaft

Bosko Kondza, Nils Schäfer, Wolfgang Fischer, Klaus Winter, Marco Trautmann Stefan Richstein, Bare Bijeskovic, Andreas Kohl, Timo Amend, Marc Nagel, Hubert Bassl, Horst Ganzel, Oliver Scheuch, Ottmar Beck.

Torschütze(n)

NameTor(e)
Marc Nagel2
Timo Amend1

Besonderheiten

Spiel 1 nach dem AH Ausflug an die Nordsee.